News

05.07.2012

Zwischen Transalp und Rollski-WC in Markleeberg

Hallo liebe Freunde ! Nachdem ich die Transalp gut überstanden habe, möchte ich mich endlich wieder bei euch melden. Inzwischen habe ich den Lehrgang bei der Bundeswehr erfolgreich abgeschlossen und befinde mich wieder im Trainingsrhytmus. Nach dem traditionellen Bike-Biathlon in Altenberg ist unsere Trainingsgruppe zur Transalp gefahren. Als ich gehört habe, wie schwer das Rennen wird, hatte ich schon ein wenig Schiss, denn das Radfahren ist ganz und gar nicht so mein Ding!!! Vom Start in Mittenwald bis zum Ziel in Arc (nähe Gardasee) lagen immerhin 17 Pässe (u.a. Kühtai, Timmelsjoch) und 18000 Höhenmeter und sowas fährt sich nicht einfach so. Aber mit Anne hatte ich eine prima Partnerin und wir hatten trotz der Anstrengungen riesigen Spass und die Aussicht auf den Pässen sowie das herrliche Panorama war der Lohn für die Schinderei. Bei zum Teil 38 Grad hieß es am Ziel der Etappenorte "wo ist Wasser", aber ein See oder Fluss zum Baden fand sich fast immer. Es war eine schöne Tour und die Angst fast unbegründet und wir haben uns vorgenommen nächstes Jahr wieder zu starten.

An diedem Wochenende (06.07. bis 08.07.) wartet schon die nächste Herausforderung auf mich. denn ich habe mich für das deutsche Nationalteam im Rollski qualifiziert und werde beim Rollski-WC in Markleeberg an den Start gehen. Am Freitag findet dabei der Prolog über 4 km (1 Runde) in der freien Technik statt. Am Sonntag gilt es dann in der Verfolgung über 12 km Klassisch so gut wie möglich abzuschneiden. Leicht wird es sicher nicht, denn im Gegensatz zu den Spezialisten stehe ich nicht so oft auf den Rollskiern, denn ich bin ja eigentlich Biathletin. Also lassen wir uns mal überraschen!!!!!!!!!

Bis zum nächsten Mal euere Nicole